KAO • Ethik • Annä­he­run­gen an den Tod

Süd­deut­sche Zei­tung vom 05.06.2015

Annä­he­run­gen an den Tod

Immer wie­der äußern sich Ver­tre­ter der Ärz­te­schaft in ein­lul­len­den Wor­ten zur Sicher­heit der Hirn­tod-Dia­gnos­tik. Tat­säch­lich aber ist die­se Dia­gno­se viel schwie­ri­ger, als behaup­tet wird. Der sen­si­ble Bereich ist nicht ein­mal umfas­send erforscht.

Clau­dia Wie­se­mann, Pro­fes­so­rin für Medi­zi­nethik an der Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen und Mit­glied im Deut­schen Ethik­rat
Aus­zug aus dem Arti­kel

Das Wis­sen um die Vor­ge­schich­te ist dabei uner­läss­lich: Ist der Aus­fall der Hirn­funk­tio­nen Fol­ge einer schwe­ren Hirn­schä­di­gung, etwa nach einem mas­si­ven Schlag­an­fall, oder einer Tablet­ten­in­to­xi­ka­ti­on? Der into­xi­kier­te Pati­ent kann das Bild eines Hirn­tods zei­gen, obwohl sei­ne Hirn­funk­tio­nen nicht irrever­si­bel erlo­schen sind und nach Abklin­gen der Medi­ka­men­ten­wir­kung wie­der­her­stell­bar sind. Des­halb wei­sen die Richt­li­ni­en der Bun­des­ärz­te­kam­mer auf die Gefahr einer Ver­wechs­lung von Hirn­tod und Into­xi­ka­ti­on hin.

Doch wie oft ken­nen die Ärz­te auf der Inten­siv­sta­ti­on tat­säch­lich die Vor­ge­schich­te des Pati­en­ten? Wie oft sind sie aus­rei­chend skep­tisch, wenn ein Pati­ent nach einem Ver­kehrs­un­fall ein­ge­lie­fert wird? Der Unfall kann Fol­ge einer Medi­ka­men­ten­über­do­sis sein.

Mehr noch: Ein Pati­ent, der tat­säch­lich einen Schlag­an­fall hat, kann zugleich eine Medi­ka­men­ten­in­to­xi­ka­ti­on auf­wei­sen, die aber durch die eher ins Auge fal­len­den Sym­pto­me des Schlag­an­falls kaschiert wird. Erschwe­rend kommt schließ­lich hin­zu, dass inten­siv­pflich­ti­ge Pati­en­ten mit beglei­ten­den Herz-Kreis­lauf­pro­ble­men oft Leber- und Nie­ren­funk­ti­ons­stö­run­gen haben. Medi­ka­men­te, die einen Hirn­tod imi­tie­ren, wer­den dann sehr viel lang­sa­mer abge­baut und aus­ge­schwemmt und wir­ken dadurch län­ger als üblich.

Link zum Arti­kel

Hirn­tod-Dia­gnos­tik: Annä­he­run­gen an den Tod von Clau­dia Wie­se­mann
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/hirntod-diagnostik-annaeherungen-an-den-tod-1.2505783
Süd­deut­sche Zei­tung 4. Juni 2015