Ein immer noch sehr aktu­el­les Inter­view mit Geb­hard Focke das erst­mals im August 2012 von Nord­westra­dio im Rah­men der Rei­he “Gespräch­szeit” aus­ges­trahlt wur­de.

Die von Geb­hard Focke vorge­bracht­en Zwei­fel an der Def­i­n­i­tion des Hirn­todes und den Tests zur Diag­nose des irre­versiblen Hirn­funk­tion­saus­fall­es haben sich mit dem Fall der Jahi McMath in den USA bestä­tigt. Dr. med. Alan Shew­mon ana­ly­sier­te die­sen Fall wäh­rend der Har­vard Bio­ethik Kon­ferenz 2018 — “Den Tod defi­nie­ren”.