Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Konfliktfall Organspende

Ob und unter welchen Umständen sind the­ra­peu­tische Maß­nahmen, die von einer mög­lichen Organ­spende moti­viert sind, ethisch zulässig ? (DÄ 40/2011 : „Behandlung poten­zi­eller Organ­spender im Prä­fi­nal­stadium“ von Bettina Schöne-Seifert et al.).

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hugo Van Aken, Prof. Dr. med. Dr. phil. Gerhard Brodner
Auszug aus dem Artikel

Die Autoren weisen daher ein­drücklich dar­aufhin, dass ein Organ­spen­der­ausweis und eine Pati­en­ten­ver­fügung im Hin­blick auf die Maß­nahmen zur spen­der­zen­trierten Inten­siv­be­handlung (z. B. Herz-Druck-Massage) prä­zi­siert und abge­stimmt sein müssen.

Ein zen­trales Problem hierbei ist es, dass Maß­nahmen zur spen­der­zen­trierten Lebens­ver­län­gerung in sel­tenen Fällen zur Aus­bildung eines apal­li­schen Syn­droms führen können. Dabei kann der Patient erneut atmen und schlucken, ohne Aus­sicht je sein Bewusstsein zurück­zu­er­langen.

Literatur zum Artikel

Lite­ratur zu
Kon­fliktfall Organ­spende

1 Titel der ARD-Fern­seh­sendung „Kon­fliktfall Organ­spende“, aus­ge­strahlt am 19.
Dezember 2011, und Buch­titel : Greinert R. Kon­fliktfall Organ­spende – Unver­sehrt
sterben ! München : Kösel-Verlag ; 2008

2 Bun­des­zen­trale für gesund­heit­liche Auf­klärung. Organ- und Gewe­be­spende.
Reprä­sen­tative Befragung der All­ge­mein­be­völ­kerung. 2009, München ;
https://​www​.bzga​.de/​f​o​r​s​c​h​u​n​g​/​s​t​u​d​i​e​n​-​u​n​t​e​r​s​u​c​h​u​n​g​e​n​/​s​t​u​d​i​e​n​/​o​r​g​a​n​-​u​n​d​-​g​e​w​e​b​e​s​p​e​nde/?sub=6

3 Druck­sache 17/737, vom 19.10.2011 ;
https://​dipbt​.bun​destag​.de/​d​i​p​21​/​b​t​d​/​17​/​073​/​1707376.pdf

4 Schöne-Seifert B et al. Medi­zi­nethik : Behandlung poten­zi­eller Organ­spender im
Prä­fi­nal­stadium. Dtsch Ärztebl 2011 ; 108 : A 2080 – 2086

5 Van Aken H. Brodner G. Leser­brief. Dtsch Ärztebl 2011 ; 108 : A 2486

6 Ulsen­heimer K. Zum neuen BGH-Urteil „Ster­be­hilfe”. ­Intensivmed.up2date 2010 ; 6 :
249 – 250