Author: curator-c

Anna Bergmann im FOCUS: Wie tot ist hirntot?

Kla­re Wor­te zum “Hirn­tod” fin­det Anna Berg­mann in dem so eben im FOCUS erschie­nen Arti­kel: Wie tot ist hirn­tot?

“Selbst Befür­wor­ter der Trans­plan­ta­ti­ons­me­di­zin, wie der Direk­tor des Har­vard Cen­ter for Bio­ethics, Robert Truog, und der Bio­ethi­ker Fran­k­lin Mil­ler von den Natio­nal Insti­tu­tes of Health, spre­chen offen aus, was jede Wer­bung um Organ­spen­de zu ver­schwei­gen ver­sucht: Die Hirn­tod­de­fi­ni­ti­on sei bio­lo­gisch nicht mehr auf­recht­zu­er­hal­ten, auch wenn sie der­zeit die recht­li­che Vor­aus­set­zung für die Organ­ge­win­nung bil­det.”

Mehr dazu

Nordwestradio — Gesprächszeit mit Gebhard Focke

Ein immer noch sehr aktu­el­les Inter­view mit Geb­hard Focke das erst­mals im August 2012 von Nord­westra­dio im Rah­men der Rei­he “Gespräch­szeit” aus­ges­trahlt wur­de. Die von Geb­hard Focke vorge­bracht­en Zwei­fel an der Def­i­n­i­tion des Hirn­todes und den Tests zur Diag­nose des irre­versiblen Hirn­funk­tion­saus­fall­es haben sich mit dem Fall der Jahi McMath in den USA bestä­tigt. Dr. med. Alan Shew­mon ana­ly­sier­te die­sen Fall wäh­rend der Har­vard Bio­ethik Kon­ferenz 2018 — “Den Tod defi­nie­ren”.  ...

Mehr dazu
Kostenloses INFOpaket INFO entfernt. Zurück
  • Ihr INFOpaket ist leer.