Unversehrt sterben! Konfliktfall Organspende

Rezen­sion des Buch­es:

Dieses Buch ist in mehrfach­er Hin­sicht —poli­tisch, medi­zinisch, juris­tisch und spir­ituell— ein wichtiges Buch.

Die Autorin lässt uns berührend und fes­sel­nd — fast wie in einem per­sön­lichen Gespräch- an ihrer Geschichte im Kampf gegen die Transplantationsmedizin(er) teil­haben. Wir erfahren zunehmend schock­iert, betrof­fen und empört, was eine Organ-“Spende” eigentlich ist, näm­lich die Orga­nent­nahme bei einem noch leben­den Men­schen, der im Ster­ben liegt.

Im Falle ihres Sohnes ist sog­ar fraglich, ob wirk­lich alles getan wurde, um sein eigenes Leben zu ret­ten und ob die Fest­stel­lung des Hirn­todes kor­rekt ver­lief.

Mehr dazu