Warum ich Organentnahme ablehne…

In den fol­gen­den zwei Tagen wur­de der Zustand unse­res Soh­nes immer kri­ti­scher, und wenn ich nicht von der Trans­plan­ta­ti­on gere­det hät­te, wäre er wahr­schein­lich einen Tag frü­her an Lun­gen­ver­sa­gen gestor­ben. So aber wur­de er mit allen Mit­teln am Leben erhal­ten, um die Spen­de zu rea­li­sie­ren. Dazu muss­ten aller­dings die Bar­bi­tu­rat­wer­te in sei­nem Blut so weit sin­ken, dass der Hirn­tod fest­ge­stellt wer­den konn­te.

Mehr dazu

Operation Explantation: ein unbarmherziger Tod

Mehr dazu
Kostenloses INFOpaket INFO entfernt. Zurück
  • Ihr INFOpaket ist leer.